Capco Alumni Netzwerk Deutschland und Österreich

 

Liebe Capco Alumni,

wir heißen Euch herzlich zur zweiten Ausgabe unseres Newsletters im Capco Alumni Netzwerk für Deutschland und Österreich willkommen. Auch dieses Mal halten wir spannende Neuigkeiten über uns und die Branche für Euch bereit. Schön, dass Ihr wieder dabei seid!

Die Finanzdienstleistungsbranche bleibt aufregend - nicht zuletzt wegen des Margendrucks bei unseren Kunden, engen regulatorischen Zeitrahmen wie bei PSD2, die immer wieder neuesten Brexit-Entwicklungen sowie die fortschreitenden Megatrends Digitalisierung, Big Data und KI. All diese Themen beschäftigen unsere Kunden und natürlich uns.

Nichtsdestotrotz bleiben wir dem Motto „work hard, play hard“ verpflichtet und konnten in den letzten Monaten wieder einige tolle Veranstaltungen umsetzen - angefangen bei unserer Sommer-BBQ-Party am See über unsere Beteiligung an diversen Sportevents bis hin zu unserem sozialen Engagement.

In diesem Newsletter haben wir Euch interessante Neuigkeiten des letzten Halbjahres 2019 unserer Capco-Welt zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße

Sebastian Jungck

PS: Solltest Du Fragen oder Anregungen zu unserem Newsletter haben, freuen wir uns über Deine Nachricht an: Germany_Alumni@capco.com.

ÜBERNAHME VON ATOM SOLUTIONS LLC ("ATOM")

 

Seit Oktober 2019 ist es offiziell: Capco hat ATOM Solutions LLC übernommen. Das IT-Beratungsunternehmen sitzt in Houston, Texas und besteht aus einer ausgewählten Gruppe von Partnerfirmen in Nordamerika, allesamt anerkannte Experten für den Einsatz der Commodity Trading and Risk Management (CTRM)-Software von Allegro®. Dank dem Zugriff auf Allegro® können wir mit Capco unsere Finanzdienstleistungs- und Energiekunden jetzt noch besser unterstützen. Firoz Jhaver, der Gründer und ehemalige CEO von ATOM, sagt dazu: »Die Stärke von Capcos Angebot, seine Kultur und unsere enge Beziehung zum Führungsteam waren ausschlaggebend für unsere Entscheidung, sich Capco anzuschließen.«

Daher: Willkommen in der Family, liebe neue Kollegen!

 

TECHQUARTIER-MITGLIEDSCHAFT

 

Gleich die nächste gute Nachricht: Seit Mai 2019 sind wir ein offizieller Partner des Frankfurter Start-up-Zentrums »TechQuartier«. Das Zentrum ist ein wahres Innovation Hub und der Knotenpunkt für Fintechs, die ihr Business weiterbringen und neue Kontakte aufbauen wollen. Mit dem Schritt sind wir der lokalen Fintech-Community und ihren Start-ups also so nah wie nie. Außerdem bedeutet die Partnerschaft für Capconians die kostenfreie Teilnahme an vielen Events zur Weiterbildung und zum Netzwerken. Klingt gut? Ist es auch. 

Unsere Klientel braucht Antworten auf dringende Fragen der Gegenwart: Als Thought Leaders veröffentlichen unsere Finanzexperten deshalb regelmäßig individuelle Arbeiten. Letztes Jahr haben wir mit Capco Deutschland, Österreich & Slowakei gleich zwei große Studien durchgeführt, und zwar diese hier:

KREDITMANAGEMENT IM WANDEL DER DIGITALISIERUNG

 

Welche Schritte sind für Banken jetzt notwendig, um die Digitalisierung ihres Kreditmanagements voranzutreiben? Wir haben es analysiert, indem wir Kunden und Mitarbeiter von mehr als 100 Kreditinstituten dazu befragt haben. Mit den Ergebnissen haben wir den aktuellen Status in Digitalisierungsfragestellungen erhoben und Markttrends erkennbar gemacht. Im Whitepaper zur Studie sind die Erkenntnisse kompakt dargestellt. Das Team um unseren Partner Oliver Geiseler bietet (potenziellen) Kunden außerdem individuelle Auswertungen in der Vergleichsgruppe.

Als Sponsor für die Euroforum Jahrestagung »Kreditprozesse der Zukunft« am 4. und 5. November 2019 haben wir die Highlights der Studie vor einem breitem Publikum präsentiert. Anschließende Diskussion und viele interessierte Nachfragen inklusive.

  

 

MEIN ERSTES DATE… MIT EINER BANK: EINE FALLSTUDIE ÜBER DIE BEDEUTUNG VON CUSTOMER EXPERIENCE IM KUNDEN-ONBOARDING

 

Die erste Erfahrung, die ein potenzieller Kunde mit einer Bank macht, ist das Onboarding. Ziemlich ähnlich also wie ein erstes Date, das ja ebenfalls über alles, was danach passiert, entscheidet.

Weil das Kundenerlebnis in der Finanzdienstleistungsbranche noch nie so wichtig war wie jetzt, wollten wir das Thema genau unter die Lupe nehmen. Um neue Erkenntnisse über das Kundenerlebnis im Onboarding zu gewinnen, haben wir Anfang letzten Jahres eine Analyse gestartet und dafür den Onboarding-Prozess mehrerer Banken verglichen. Unsere Nutzer haben 14 völlig unterschiedliche branchenführende und namhafte Institutionen ausgewählt und getestet. Die Ergebnisse könnt Ihr in unserem Whitepaper nachlesen.

Passend zum Thema haben wir im September gemeinsam mit Backbase (unserem Omnichannel Digital Banking Softwarepartner) ein Kundenevent veranstaltet. Dort haben wir die Ergebnisse der Studie, Auswirkungen und Empfehlungen vorgestellt, außerdem waren wir bei Backbase Connect 2019 in Amsterdam als Gold Sponsor vertreten – ein höchst gelungenes Date, wenn auch nicht das erste.

   

Das Herz von Capco sind und bleiben seine Mitarbeiter. Und auch 2019 gab es natürlich wieder viele Gelegenheiten, nicht nur zusammen zu arbeiten, sondern auch zusammen zu feiern, Sport zu machen oder sich für einen guten Zweck einzusetzen. Unsere Sommerparty und Events wie der J.P. Morgan Chase und der Fisherman’s Friend Strongman Run gehören fest dazu, doch Kollegen und Partner haben auch immer wieder neue Ideen, um Capconians zusammenzubringen. Im letzten Jahr haben wir zum Beispiel die erste Capco Game Night gefeiert, gesponsert von unseren Partnern Andreas Pfeil und Carsten Hahn, außerdem sind wir zum ersten Mal beim Beach Volleyball Cup an den Start gegangen. Mit unserer gemeinsamen Holiday Party für Deutschland, Österreich und Slowakei im Stil der 20er Jahre hätten wir das Jahr nicht aufregender abschließen können. Schön war’s, bitte mehr davon. 

1. Du bist als Alumnus 2013 erst zu Oliver Wyman und dann zu Phi Partners gewechselt. Was war dabei die größte Erkenntnis für Dich?

Dass ich in die Teamarbeit mit anderen Berater gehöre. Ich bin ja der Beratungsbranche treu geblieben, aber nach einem kurzen Ausflug in die Strategieberatung habe ich mit der Rolle des COOs bei der Technologieberatung Phi Partners sozusagen die Seiten gewechselt. Dadurch konnte ich Eindrücke »hinter den Kulissen« sammeln und nochmal ein ganz anderes Verständnis über das Backoffice, seine Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Herausforderungen gewinnen. Obwohl diese Aufgabe für mich ohne Frage interessant war, hat mir im Nachhinein die Nähe zu Kunden und das inhaltliche Arbeiten gefehlt. Ich genieße einfach die Arbeit im Team: ein gemeinsames Ziel zu verfolgen, Entwicklungen voranzutreiben, positiven Einfluss auf unsere Kunden nehmen zu können.

2. … und jetzt bist Du als Re-Hire im Oktober 2019 als Executive Director wieder zu Capco zurückgekommen. Was hat Dich zurückgeholt?

Zuletzt war ich als Managing Partner in einer Boutique-Beratung und habe vier Jahre den DACH-Markt aufgebaut. Allerdings war mein Wunsch, wieder in einem größeren Haus mit mehr Mannschaftsstärke zu arbeiten. Der lokale und internationale Footprint von Capco und die deutlich höhere Schlagkraft haben mich überzeugt. Mit dem Capco-Team von damals haben wir es bereits geschafft, auch international viele Lighthouse Projekte zu gewinnen, aber die Transformation war zu dem Zeitpunkt eine Herausforderung. Das ist heute anders. Besonders die laufenden Projekte im Zahlungsverkehr drehen sich um langlaufende, marktbeherrschende Themen. Das finde ich wahnsinnig spannend und das ist auch ein Grund, warum ich zurückgekommen bin: Hier möchte ich aufsetzen, meine Erfahrungen der vergangenen Jahre und mein Netzwerk einbringen, um zusammen das große Feld der digitalen Transaktionen weiter auszubauen.

3. Was kannst Du unseren Alumni mit auf den Weg geben, die über einen Wiedereinstieg bei Capco nachdenken?

Möglichst unvoreingenommen ranzugehen und sich am besten gegenseitig neu kennenzulernen. Das heißt auch »alte Zöpfe abschneiden« und offen dafür sein, dass sich bei Capco jede Menge getan hat. Zusammengefasst würde ich sagen: Lasst Euch auf eine ganz neue Erfahrung ein.

Das Capco-Recruiting Team blickt auf ein erfolgreiches Jahr: 2019 durften wir 61 Capconians begrüßen, dabei freuen wir uns besonders über 14 (!) Returnees. Allen ein herzliches Willkommen (zurück) und weiterhin viel Erfolg.

Für unsere Projekte suchen wir auch weiterhin Verstärkung in unterschiedlichen Bereichen:


Auch als ALUMNUS kannst Du übrigens an unserem Referral-Programm teilnehmen!

Du kennst potenzielle Berater, die gut zu uns passen? Dann bitte Deinen Kandidaten*, bei der Bewerbung Deinen Namen als Referral-Geber zu nennen und freu Dich über eine dieser Prämien:

Einladung zum Interview: Restaurantgutschein im Wert von 100 EUR

AO – 3.000 EUR

CO/SC – 6.000 EUR

PC/MP – 10.000 EUR

 

*Wichtig ist nur, dass wir zueinander passen (m/w/d) #BeYourselfAtWork